Ausbilderqualifikation

Umgang mit Auszubildenden

Für viele junge Menschen ist der Schritt in die Berufsausbildung ein sehr bedeutsamer. Dem Ausbilder wird dabei eine ganz besondere Rolle zuteil. Er muss nicht nur Fertigkeiten und Fachwissen vermitteln, sondern darüber hinaus oft in schwierigen persönlichen Situationen Vertrauter, Ratgeber und Unterstützer sein. Dabei sind die Themen, mit denen die Betriebe konfrontiert werden, äußerst vielfältig: Überschuldung, Mobbing, Lernblockaden, Schwangerschaft, Drogenmissbrauch, schwierige familiäre Verhältnisse, Migrationsprobleme, etc.

Das Lösen privater, persönlicher Probleme gehört natürlich nicht zu den Kernaufgaben der Ausbilder. Dennoch sind die Ausbilder hier in hohem Maße gefordert, denn private Probleme haben einen Einfluss auf die beruflichen Leistungen – und am Ende der Ausbildung soll ein erfolgreicher Abschluss stehen.

Das sind enorme pädagogische Anforderungen. Diesen gerecht zu werden fällt vielen Ausbildern im täglichen Berufsleben nicht immer ganz leicht.

Ich unterstütze die Arbeit Ihrer Ausbilder mit individueller Beratung, Workshops oder Seminaren, in denen sie ihre vorhandenen Strategien erweitern und Handlungsalternativen für den Umgang mit besonderen Problemsituationen entwickeln können.

Zunächst analysiere ich in einem Gespräch die Stärken und Schwächen des Ausbildungssystems, betrachte die individuellen Herausforderungen Ihres Unternehmens, Veränderungen und Erwartungen der Beteiligten und definiere mit Ihnen die kurz- und langfristigen Ziele des Veränderungsprozesses. Danach präsentiere ich Ihnen individuell erstellte und auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Themen-Module, wie z.B. :

  • Problemfelder erkennen und einschätzen
  • Umgang mit Konflikten, Desinteresse, Demotivation, Unkonzentriertheit,…
  • Kontinuierlicher Austausch zwischen Ausbildern und Auszubildenden
  • Erfolgreiche Gesprächsführung und wirksame Interventionstechniken
  • Feedback geben und nehmen
  • Wertschätzende Haltung als Führungsinstrument
  • Benefits für Auszubildende: Leistungen belohnen
  • Ausbildungspläne variabel gestalten und Auszubildende individuell fördern
  • Projekte betreuen und Verantwortung übertragen